Box and the Twins – Everywhere I Go Is Silence

„Box and the Twins“ aus Köln beweisen, wie modern die 80er auch im 21. Jahrhundert noch klingen können. Wer schwarze Schleichpfade den breiten Trampelpfaden vorzieht, darf „Box and the Twins“ durch die mitunter abseitigen Windungen ihrer phantastischen Musik folgen – es lohnt sich.

Seltsamen Lichtern im Nebelmoor gleich taucht der mystische Gesang von Sängerin Box aus kunstvoll gewobenen Schattenteppichen auf, funkelt einmal und verschwindet wieder. Ist das noch Dark Pop oder schon Cold Wave? Eigentlich auch egal. Auf die düstere Elektronik kommt es an, gepaart mit der klaren Stimme von Sängerin Box und den melancholischen Gitarren. Mehr braucht es nicht, um wahlweise mit „This Place called nowhere“ und „Western Horizon“ sehnsüchtig in der Vergangenheit zu schwelgen oder bei Stücken wie „Ice Machine“ und „Guilty Red“ noch ein wenig verträumt das Tanzbein zu schwingen. Dabei ist der Titel zum Glück nicht prägend für die eingängige und dennoch experimentelle Lautmalerei, der sich „Box and the Twins“ voller hörbarer Schaffensfreude bedienen, denn leise und unauffällig kommt keiner der Songs daher. Vielmehr bietet das Album ein melancholisches Portrait wechselvoller Klanglandschaften im Spannungsfeld von 80er-Jahre-Atmosphäre und schwarzbunten, originellen Brüchen und Einschüben. Aus dieser Melange kann jeder, der ein Faible für Gothic und Wave hat, seine eigenen Favoriten küren, so abwechslungsreich ist dieses Debüt. Dabei sollte man allerdings darauf achten, nicht im Nebelmoor verloren zu gehen. Gerüchteweise haben die geheimnisvollen Lichter schon manche Menschen ins ewige Dunkel geführt…

Das Livealbum „We Are Here to Make Mistakes“, das es entweder einzeln oder zusammen mit „Everywhere I go Is Silence“ zu erstehen gibt, bietet darüber hinaus Bühnenversionen der bekannten Stücke in guter Qualität. Das klingt nach einem gelungenen Gig und macht Lust, selbst einmal ein Konzert der Kölner zu besuchen, fügt dem Album aber nichts nennenswert Neues hinzu.

» Box and the twins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.