Thomas Sabottka – Sendung 1 – Rock`n`Roll Stories

Ein Hörbuch mit Bedienungsanleitung. Bedienungsanleitung? Wozu? Ja, das ist so: zu den einzelnen Geschichten – es sind 6 – gehören passende Songs. Diese Songs befinden sich aber nicht auf der Hörbuch-CD – was die Kombination von Geschichte mit zugewiesenem Lied unwesentlich verkompliziert. Aber schließlich sind die Songs den Inhalten der Erzählungen angemessen. Und ein wenig Eigeninitiative seitens der geneigten Hörer darf man doch wohl erwarten?! Zum Hörbuch. Sehr ernsthaft vorgetragene skurrile Erlebnisse, wie sie Sie und mich jederzeit auch erwischen könnten.

Sechs zu Herzen gehende Geschichten.

Erste Geschichte – Wie man aus heiterem Himmel unter Terror-Verdacht gerät und feststellen muss, wer da wann und wo und was alles mithört und mitliest. Nehmen Sie einen Koffer und laufen Sie damit mal eine Weile auf einem Bahnsteig des Hauptbahnhofes herum – Sie werden baldigst von völlig Unbekannten zu einem Gespräch eingeladen werden. Aber vielleicht stürzt man sich auch auf Sie. Mal ausprobieren.

Sie sind männlichen Geschlechts? Selbstverständlich potent? Und Sie verfügen über unausgefüllte Freizeit? Wie wäre es mit einem kleinen Zuverdienst mit vollstem Vergnügen? Dann ist Ihnen ein Porno-Film-Casting zu empfehlen. In der zweiten Geschichte erzählt der Autor, wie er den Besuch eines solchen Castings erlebt hat.

Amok-Lauf zu Winnenden… sorry, geschmacklos. Aber so ähnlich beschrieben in der Geschichte Nummer Drei.

Es gibt sie überall: Die Vollstrecker der Inquisition. Sie sehen alles, sie hören alles, sie regeln alles. Und sie können einem das Leben zur Hölle machen. In der vierten Erzählung erleidet ein Hausmeister der üblen Art eine Art göttliche Gerechtigkeit.

Bushido – die fünfte Schilderung – bei diesem Namen stellen sich die Nackenhaare auf. Aber es geht nicht nur um diesen Typen. Es geht um Kreuzberg. Es geht um eine Mutter, die für sich und ihre Tochter eine bürgerlichere Wohn- und Schulgegend sucht und findet. Leider hat nicht nur sie diese Idee.

Acca Sellowiana – das ist keine vergiftete Journalistin aus Russland oder so. Nein. Das ist eine sogenannte Kübel-Pflanze. Brasilianische Guave. Eine der Hauptfiguren in der letzten Erzählung. Es ist so eine Art Geschichte vom Flügelschlag eines Schmetterlings… was ein universelles Chaos auslöst.

Sechs Geschichten – nicht nur zum Lachen. Skurril und doch irgendwie alltäglich. Und der Vortrag ist einfach toll.

Wem sollte ich dieses Hörbuch empfehlen: allen, die sich selbst nicht als den Nabel der Welt sehen.

Trackliste:
01. Letzte Woche Freitag (Extrabreit „Polizisten“)
02. Mach Dir nichts draus (Grateful Dead „It´s a mans world“)
03. Tag der Abrechnung (Alice Copper „Schools Out“ feat. Soft Cell „Martin“)
04. 17 39 43 12 27 2 (Tom Waits „In the neighborhood“)
05. Bushido (Bushido „Staatsfeind Nr. 1“)
06. Acca Sellowiana (ÜBERMUTTER „Mutterherz“)

www.sabottka.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.