Access Zero – Lost in transition

„Access Zero“ bestehen aus Steve Laskarides (Syntheziser), Elias Lewter (Gesang), Yana K (Syntheziser) und Nick P (Schlagzeug). Dem einen oder anderen könnte Steve Laskarides als Gründungsmitglied der Band „The Azoic“ bekannt sein. Ebenso hat er seine Arbeit dem XBOX Spiel „Dance Dance Revolution ULTRAMIX® 3″ und der MTV Sendung „Made“ beigesteuert. Auch Yana K war bei „The Azoic“ tätig. Bemerkenswerterweise hat sie in ihrer Heimat St. Petersburg Violine in einem Symphonie Orchester gespielt.

Durch einen Gratis-Download des Songs „Tainted Love“, welcher nun auch auf dem Debüt-Album enthalten ist, wurde ich positiv auf „Access Zero“ aufmerksam. An diesen Klassiker – ursprünglich von „Soft Cell“ – haben sich u.a. schon Atrocity und Marilyn Manson erfolgreich gewagt. Auch „Access Zero“ schaffen es, diesen Hit in ein neues und durchaus hörenswertes musikalisches Gewand zu stecken. Im Gegensatz zu den beiden vorgenannten Bands verzichten „Access Zero“ hierbei jedoch komplett auf den Einsatz von Gitarren. Auch die anderen zehn auf „Living in transition“ zu hörenden Titel können dem Genre „Electro“ bzw. „Future Pop“ zugeordnet werden. Die US-amerikanische Band baut auf poppige Melodien, technoide Klänge, tanzbare Beats und die angenehme Stimme von Elias Lewter. Als Inspirationsquelle könnte hierfür zweifellos die eine oder andere Formation, welche unter den Danksagungen im Booklet aufgeführt ist, gedient haben. So werden beispielsweise Ayria, Combichrist, Rotersand und VNV Nation genannt. Neben den vorwiegend stark rhythmuslastigen Stücken, welche die Füße zum Wippen und den Kopf zum Nicken bringen, findet man auf diesem Album mit „Let it go“ auch einen ruhigen Moment: ein leises Gesangsduett, welches von sanften Pianoklängen begleitet wird.

„Access Zero“ erfinden die elektronische Klangwelt nicht neu. Ungeachtet fehlender „revolutionärer musikalischer Innovationen“ wurde gleichwohl ein Album zusammengestellt, welches den Liebhabern tanzbarer Synthezisermusik mit einer gewissen amerikanischen Prägung Freude bereiten könnte.

www.access-zero.net
www.myspace.com/accesszero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.