New Model Army – Anthology

Seit etwa 23 Jahren begleitet mich die Musik der „New Model Army“. Damals nahm mich bei einem Clubbesuch ein Song sofort gefangen: „51st State“ verhalf der Band zu internationaler Aufmerksamkeit. Die ruhigeren, u.a. mit Akustikgitarre vorgetragenen Strophen bauen Spannung auf. Im schnelleren und mitreißenden Refrain entlädt sich dann die Energie und auch ein bisschen Wut. Denn „New Model Army“ hatten immer etwas zu sagen. In „51st State“ wird die Abhängigkeit Großbritanniens von den Vereinigten Staaten thematisiert (wobei der Text ausnahmsweise nicht von Sänger Justin Sullivan sondern von Ashley Cartwright von „The Shakes“ stammt). Gerade im England der 80er-Jahre unter Premierministerin Margaret Thatcher widmete sich die Band oft politischen Fragen. Themen waren beispielsweise Krieg, gesellschaftliche Missstände, aber auch Umwelt und Natur.

Vor drei Jahrzehnten haben Justin Sullivan (Gesang, Gitarre) – bis heute Frontmann und Stimme der britischen Formation – und Stuart Morrow (Bass) die Band „New Model Army“ gegründet. Der Name ist zurückzuführen auf die „New Model Army“ genannte Parlamentsarmee während des Englischen Bürgerkriegs (1642-1649). Auslöser der Auseinandersetzung zwischen Königstreuen und Parlamentsanhängern war u.a. die absolutistische Herrschaftsausübung des Königs (Karl I.), der wiederholt das Parlament auflöste und in entscheidenden Fragen überging. Am Ende des Kriegs wurde der König hingerichtet, die Monarchie – zeitweise – abgeschafft und eine Republik errichtet. Beeinflusst von Punk, Rock und später auch Folk wurden während der langen Bandgeschichte dreizehn Alben veröffentlicht. „New Model Army“ konnten aber nie in eine bestimmte Schublade gesteckt werden. „New Model Army“ waren und sind eben einfach einzigartig. Voller Leidenschaft und Dynamik. Nicht zuletzt deshalb hatte die Band schon 1983 eine eingefleischte und fast legendäre Fangemeinschaft, welche ihnen später auch zu Konzerten ins Ausland folgten und im Übrigen teilweise immer noch folgen. Charakteristisch für NMA-Songs ist die unverkennbare Stimme von Justin Sullivan. Mit einer gewissen Sensibilität – zwischen Melancholie und Wut. Ebenso kennzeichnend sind melodische Basslinien, abwechslungsreiche Rhythmen und neben elektronischen auch hin und wieder der Einsatz akustischer Gitarren. Aber auch Keyboard und Violine sorgen beim einen oder anderen Stück für die besondere Atmosphäre. Alle Titel – sowohl die ruhigen, schwermütigen als auch die schnellen, treibenden – haben eines gemein: sie sind intensiv und fesselnd und haben verschiedene Generationen begleitet. Daran wird sich – glücklicherweise – wohl auch in Zukunft nichts ändern… Zum 30jährige Bandjubiläum erscheint „Anthology“ – eine nicht alltägliche, von der Band persönlich zusammengestellte Best-Of-Veröffentlichung. Diese besteht aus zwei CDs mit insgesamt 30 – wie sollte es anders sein? – Titeln. Dazu gibt es noch drei (!) DVDs, welche neun Stunden Filmmaterial beinhalten. Die wunderbare Zusammenstellung beinhaltet u.a. NMA-Klassiker wie „Better Than Them“ (1985), „Vagabonds“ (1989), „Green And Grey“ (1989) und „Here Comes The War“ (1993), aber mit „Today Is The Day“ und „Mambo Queen Of The Sandstone City“ auch Stücke des letzten Albums aus 2009. 30 Songs aus 30 Jahren.

Wer während dieser drei Dekaden die Band aus den Augen verloren hat, wird nun an alte Zeiten erinnert und entdeckt womöglich neue Seiten. Aber auch eingefleischte Fans, welche die Geschicke von Justin Sullivan und Co. immer verfolgt haben, werden wahrscheinlich leuchtende Augen bekommen. Auf den drei DVDs sind diverse Konzertaufzeichnungen aus unterschiedlichen Schaffensphasen zu finden: Marquee 1985, Philipshalle 1990, Bizarre Festival 1996, Köln Palladium 2006. Dazu gibt es über 40 Bonus-Videos. Nein, „New Model Army“ sind keine durchgestylte Gruppe, die großartig pyrotechnische und andere Showelemente einsetzt und Wert auf die Verfolgung und Umsetzung von Trends legt. Spielfreude und Enthusiasmus standen immer im Vordergrund. Und wie man bei den unterschiedlichen Konzertmitschnitten sehen kann, sprang der Funken – die unbändige Energie der Band – jeweils auf das Publikum über.

Glückwunsch zum 30ten. Es wird hoffentlich nicht das letzte NMA-Jubiläum gewesen sein…

Trackliste:

CD1:
1. Vengeance
2. Modern Times
3. Flying Through The Smoke
4. Masterrace
5. Today Is A Good Day
6. Here Comes The War
7. Liberal Education, A
8. Lurstaap
9. Drag It Down
10. Christian Militia
11. Carlisle Road
12. Purity
13. Someone Like Jesus
14. Living In The Rose
15. Rainy Night 65

CD2:
1. Whitecoats
2. Dawn
3. Afternoon Song
4. Vagabonds
5. Bluebeat
6. South West
7. Wonderful Way To Go
8. Lights Go Out
9. Bloodsports
10. Red Earth
11. Green And Grey
12. Water
13. Mambo Queen Of The Sandstone City
14. Better Than Them
15. Marry The Sea

DVD1:
1. Ambition
2. Heroin
3. No Rest
4. Better Than Them
5. No Greater Love
6. Young Gifted And Skint
7. Christian Militia
8. 51st State
9. White Coats
10. Stupid Questions
11. Vagabonds
12. Green And Grey
13. Vengeance
14. Get Me Out
15. Drag It Down
16. Waiting
17. Liberal Education, A
18. Vagabonds
19. 125mph
20. Archway Towers
21. Better Than Them
22. Green And Grey
23. World
24. 51st State
25. Smalltown England
26. Poison Street
27. 225
28. Betcha
29. Smalltown England
30. Liberal Education, A
31. Young Gifted And Skint
32. Lovesongs
33. Hunt
34. Lights Go Out
35. Waiting

DVD2:
1. Whitelight
2. Believe It
3. Stupid Questions
4. Over The Wire
5. F#NY
6. Headlights
7. Purity
8. Brother
9. Get Me Out
10. No Pain
11. 225
12. Bad Old World
13. Green And Grey
14. Here Comes The War
15. I Love The World
16. Get Me Out
17. Purity
18. Here Comes The War
19. Living In The Rose
20. Whitelight
21. Wonderful Way To Go
22. Over The Wire
23. Queen Of My Heart
24. Refugee
25. Fate
26. Ambition
27. Living In The Rose
28. These Words
29. Vengeance
30. 125mph
31. Still Here
32. See You In Hell
33. Killing
34. No Pain
35. Headlights
36. Understand U

DVD3:
1. Rumour And Rapture (1650)
2. Space
3. BD3
4. Island
5. No Pain
6. Hunt, The
7. Water
8. Here Comes The War
9. Caslen
10. Too Close To The Sun
11. Rivers
12. Another Imperial Day
13. Wonderful Way To Go
14. Ballad Of Bodmin Pill, The
15. Vagabonds
16. White Coats
17. Purity
18. Long Goodbye
19. Get Me Out
20. 225
21. You Weren’t There
22. Island
23. Wired
24. BD3
25. Today Is A Good Day
26. Another Imperial Day
27. Ocean Rising
28. Whirlwind
29. Red Earth
30. Purity
31. Island
32. Into The Wind
33. Breathing
34. Before I Get Old
35. One Of The Chosen
36. States Radio

www.newmodelarmy.org
www.myspace.com/newmodelarmymyspace

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.