And One – Bodypop

Das Rezept von And One ist so einfach wie erfolgreich. And One machen die Musik, die ihnen gefällt. Die sie auch selbst gerne hören. Das darf dann auch schon einmal stark nach Depeche Mode klingen. Auf „Bodypop“ findet der Hörer die typischen Elemente von And One, welche die Musik so unverwechselbar machen. Aber Vorsicht: Suchtgefahr! Bekannte und vielgeliebte Songstrukturen, synthetische Töne und Melodien machen abhängig und dürften für ausgesprochen gute Laune auf den Tanzflächen sorgen. And One in Reinkultur. Unvermeidbar ist dann auch die Dauerrotation im heimischen CD-Player. Und sollte dieser einmal abgeschaltet werden, läuft „Bodypop“ im Kopf weiter… Steve Naghavi´s melodiöser Gesang – cool wie eh und je – verleiht den englisch- wie deutschsprachigen Songs eine relaxte Note. Der Hörer wird von der charakteristischen Stimme unausweichlich gefangen genommen. Entspannte Melodien lassen den Körper fast automatisch mitschwingen. Bodypop eben.
Anspieltipps: Military Fashion Show. Und natürlich Enjoy The Unknown. Ach ja, und Traumfrau sollte man nicht vergessen… und wohl weitere vier oder fünf Songs des 12 Tracks umfassenden Albums. Die optimalste Lösung: komplett und mehrmals genießen.

www.andone.de
www.bodypop.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.