Das Merman – Tief in der Nacht

Bevor mir die EP „Tief in der Nacht“ ins Haus flatterte, habe ich von „Das Merman“ noch nie eine Note gehört oder auch nur eine Zeile gelesen. „Das Merman“ – ein seltsam klingender Name. Ist damit wohl das männliche Pendant zu einer Meerjungfrau gemeint? Merman ist ein mythisches Fabelwesen, welches den Oberkörper eines menschlichen Manns und den Unterleib eines Fisches hat. Die fünf auf der CD enthaltenen Stücke haben mit Mythologie hingegen wenig gemeinsam. Beeinflusst von „böser, aber unwiderstehlich tanzbarer Club Music aus aller Welt“ haben Ludwig Luxx und Dieter Dietl, welche das Projekt im November 2007 aus der Taufe gehoben haben, vier technoide Tracks mit deutschen Texten geschaffen. Der Titelsong, mit einer Mischung aus tiefer und hoher Stimme vorgetragen, ist in zwei Versionen vorhanden: „Nachts, wenn es still ist. Nachts, wenn Du ruhst. Nachts, wenn Du albträumst und Buße tust…“. Nach nicht ganz 21 Minuten ist der Spuk vorbei. Auch nach mehrmaligem Abspielen der einzelnen Titel finde ich nur ansatzweise einen Zugang zu „Tief in der Nacht“. Wen indessen „gemäßigter“, deutschsprachiger, leicht düster angehauchter Techno begeistert, wird vielleicht seine Freude mit „Tief in der Nacht“ haben.

www.myspace.com/dasmerman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.