Solitary Experiments – Compendium 2

Die populäre Berliner Melodic-Electro-Band „Solitary Experiments“ blickt inzwischen auf 15 Jahre ihres Bestehens zurück. Und sie haben sich zum Geburtstag selbst ein Geschenk in Form des vorliegenden Albums und eines Festivals mit anschließender Party gemacht. Der Szene-Club K17 in Berlin bot den Rahmen für das Festival, an welchem einige namhafte Kollegen mitwirkten. Einer der Moderatoren war übrigens der aus Funk und Fernsehen bekannte Forensiker Dr. Mark Benecke. Logisch: es ging ja um elektronische Musik (Benecke sind Gitarren zumeist suspekt).
Die gefeierten Geburtstagskinder sind Sänger und Texter Dennis Schober, Michael Thielemann (Keyboard, Programming, Sampling, Recording), Steve Graeber (Keyboard, Programming, Sampling) und Frank Glaßl (Live-Drums, Percussions). Beeindruckend ist die Tatsache, dass die vier Musiker als reines Hobby-Projekt bisher so produktiv waren und sind.
Ihr selbstgemachtes Geschenk „Compendium 2“ ist keine der üblichen Best-Of-Sammlungen zu solche Anlässen. Eine Retrospektive mit bisher unveröffentlichten Songs. Insgesamt 15 Stück. Zum Teil entstanden in enger Zusammenarbeit mit anderen Künstlern. Es wurden Titel anderer Bands remixt, sowie eigene Stücke neu interpretiert. Ebenso wurden für diese Zusammenstellung von anderen Musikern Remixe gezaubert. So ergibt das eine ungemein spannende und abwechselungsreiche Scheibe. Beispielsweise wirkten „:Wumpscut:“, „Dance Or Die“ und „Noisuf-X“ mit. Unter anderem ist auch der Solitary-Experiments-Remix eines Titels der italienischen Kult-Band „Kirlian Camera“ entalten. Als Gastsänger sind André Hartung (Sero.Overdose, Patenbrigade:Wolff), Kay Härtel (Supreme Court) und Michael Stalzer (Reizstrom) mit von der Partie.
Die Songs sind sehr melodiös und mit einem unwiderstehlichem Beat, manchmal eher sanft, manchmal aggressiv – aber immer mitreißend. Eine interessante, poppige Mischung, bei der ganz automatisch begonnen wird, mit Kopf und Füssen herumzuzappeln.
Übrigens: Das Album zum Geburtstag ist limitiert.

Titelliste:

1. Lost (feat. NANOPTIQ)
2. Glory & Honour (15th Anniversary Mix)
3. This Is The End (feat. E-CRAFT)
4. Out In The Rain (feat. REIZSTROM)
5. Take Heart! (Revolt) (feat. SINESSENCE)
6. Alles was bleibt (feat. A. HARTUNG)
7. SEPULCRUM MENTIS – Delight (On A Mexican Radio)
8. Terrible Reality (Reanimated by CAPTIVE OF SOCIETY)
9. Fast Pain Relief (NOISUF-X RMX)
10. Watching Over You (DANCE OR DIE RMX)
11. Rise And Fall (FRACTURED RMX)
12. Seele bricht! (:WUMPSCUT: RMX)
13. KIRLIAN CAMERA – Edges (Quadriga RMX by SE)
14. NECESSARY RESPONSE – Forever (Infinity RMX by SE)
15. ANALOGUE BRAIN – Electroshock (Executed by SE)

www.solitaryexperiments.de
www.myspace.com/solitaryexperiments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.